Prost Poesie (& eine Kiste Bücher) – Rückblick & Ausblick auf 9.11.2019

Am 20.9.2019 fand zum ersten Mal in Rahmen des Wohl oder Übel Salon im artstore St Pauli Prost Poesie (& eine Kiste Bücher) statt. Denn 15 Anwesenden hat es sehr gut gefallen und ich hoffe zum nächsten Abend am Samstag 9.11. ab 20 Uhr wieder im artstore St Pauli (Wohlwillstraße 10) kommen ähnlich viele oder noch mehr. Diesmal mit dem „Schwerpunkt“ politische Lyrik, auch weil ich, der Initator Matthias Santiago Staehle zum Pollypreis für politische Lyrik 2019 nominiert ist & wozu auch eine Buch-Anthologie mit den 3 Gedichten aller 15 Nomierten erschienen ist. Aber natürlich kann jeder wie schon am 20.9. wieder frei aus der Lyrik-Poesie-Bücher-Kiste wählen, leise lesen, laut lesen oder verlesen lassen.

Das von den Anwesenden gewählte Gedicht des Abends am 20.9. war „Hoffnung der Welt“ von Berthold Brecht, vorgelesen von Jonas der als Preis das Buch mit nach Hause nehmen durfte. Den 2. Platz belegte das Gedicht „Ribeiro“ vom chilenische Dichter Enrique Winter aus seinem Gedichtband „Oben das Meer unten der Himmel“ erschienen 2018 im Verlag Parasitenpresse, vorgelesen von Andrea. Der 3.Platz ging an das Gedicht „Wörter“ von Jazra Khaleed aus der Anthologie „Kleine Tiere zum Schlachten. Neue Gedichte aus Griechenland“ ebenfalls erschienen in der Parasitenpresse Köln und vorgelesen von Nils. Selbst jüngst beschenkt vom Schicksal durften auch die beiden die Bücher mit nach Hause nehmen und alle 3 Bücher sind auch schon nachbestellt, denn natürlich dürfen sie auch beim nächsten Mal wieder gelesen werden. Gleichwohl möchte ich unter dem Aspekt politische Lyrik noch Sandra Gugic’s „Protokolle der Gegenwart“ erwähnen, die es mit ihrem Gedicht „Cornern“ am 20.9. nur ganz knapp nicht in die Top 3 geschaft hat. Am 9.11. werde ich u.a. Erich Fried außerhalb des „Wettbewerbs“ lesen und am 20.9. habe ich u.a. aus dem Gedichtband „Die Romantischen Hunde“ von Roberto Bolano gelesen. Auf bald & Prost Poesie.